Aktuelles


Bevorstehende Termine

15. Januar 2019:   Mitgliederversammlung in der Aula um 18.30 Uhr


Montag, 5. November 2018

Sabine Tippelt sichert Zusammenarbeit zu

Am 5.11.2018 hat sich die Bürgerinitiative in kleiner Runde mit der Landtagsabgeordneten Sabine Tippelt (SPD) getroffen. Im MGH Eschershausen haben wir der Vorsitzenden des Ausschusses für Wirtschaft und Verkehr des Landes Niedersachsen unsere Bedenken geschildert und unsere Forderungen nach einer anwohnerfreundlichen Ortsumgehung verdeutlicht.

Frau Tippelt zeigte uns gegenüber Verständnis und sicherte uns ihre Unterstützung zu. Hierbei möchte sie eng mit der Landrätin zusammenarbeiten und in der nächsten Sitzungswoche in Hannover mit Herrn Minister Dr. Althusmann über eine personelle Aufstockung der Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr Hameln sprechen. Zudem werden wir gemeinsam einen Termin zu Beginn des Jahres 2019 organisieren, bei dem der Leiter der Behörde, Herr Markus Brockmann, der BI und den Kommunalpolitiker/-innen erste Zwischenergebnisse vorstellen muss.

Mittwoch, 9. Oktober 2018

Es geht in die richtige Richtung:

BI wird in die nächsten Planungsschritte mit einbezogen

Am 09.10.2018 traf sich die Bürgerinitiative Westumgehung Eschershausen mit drei Vertretern des Straßenbauamtes Hameln, darunter auch deren Leiter Markus Brockmann. Im Gespräch wurde die von der BI vorgeschlagene und erst kürzlich Herrn Dr. Althusmann vorgestellte Trassenführung besprochen.

Herr Brockmann versicherte eine transparente Prüfung der Vorschläge und sicherte zu, in Form von Zwischenberichten zu informieren und die BI in die weiteren Planungsschritte einzubeziehen. Dazu sollen demnächst Vermessungen und Untersuchungen im Waldgebiet stattfinden. Ferner wird es im Rahmen der Lärmschutzmessungen auch zu Ausmessungen an einigen Privatgebäuden kommen. Die Prüfungen werden voraussichtlich 6-9 Monate andauern.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass es eine angenehme und offene Diskussion war, die in die richtige Richtung geht. Wir bleiben am Ball!

Montag, 24. September 2018
Erste Erfolge der Bürgerinitiative: 
Verkehrsminister sichert Zusammenarbeit zu

Der Wirtschafts- und Verkehrsminister Dr. Bernd Althusmann (CDU) ist am Montag der Einladung nach Eschershausen gefolgt und sprach im Kreise von kommunalen Politikern und Landtagsabgeordneten über die Planung der Westumgehung. Wir haben unsere Bedenken geäußert und unsere Forderungen in Form eines Briefes übergeben (siehe unten). Dabei begrüßte Althusmann grundsätzlich die Haltung der Bürgerinitiative und die Tatsache, dass wir prinzipiell nicht gegen eine Westumgehung sind! Er betonte, dass noch nichts beschlossen sei und beim bevorstehenden Bauprojekt "Sorgfalt vor Eile" gelten müsse.  Zudem versprach der Minister eine Lösung, die für Umwelt, Wirtschaft und Mensch verträglich sei. Dazu beauftragte Althusmann die Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr Hameln mit uns zu kooperieren und die nächsten Schritte für die Bürgerinitiative möglichst transparent zu gestalten. Wir erwarten, dass dieses Versprechen gehalten wird!
Brief an Dr. Althusmann.pdf
Donnerstag, 20. September 2018
Mitglieder markieren geplante Umgehungsstraße
Mit vereinten Kräften einiger Mitglieder konnte die Bürgerinitiative den geplanten Trassenverlauf (Variante 1a) mit Holzpfählen grob abstecken. Da auf einigen Äckern noch landwirtschaftliche Arbeiten stattfinden bzw. Wiesen genutzt werden, ist noch nicht die gesamte Strecke zu erkennen. Dennoch sind wir unserem Ziel damit bereits sehr nah gekommen, das gesamte Ausmaß zu verdeutlichen. Die geplante Trassenführung ist definitiv zu nah an den Wohnhäusern und wird ein enormer Einschnitt in das wunderschönes Landschaftsbild sein!
Wir danken allen Helfern für Ihre Unterstützung! 

Sonntag, 16. September 2018

Großes Interesse auf dem Kartoffelbratfest

Die Bürgerinitiative freut sich über die große Aufmerksamkeit und dankt für die zahlreichen Gespräche und kritischen Anmerkungen auf dem Kartoffelbratfest Eschershausen. An unserem Info-Stand konnten wir verdeutlichen, dass wir prinzipiell nicht gegen eine Westumgehung sind, sondern lediglich gegen die aktuelle Trassenplanung. Viele Menschen unterstützten uns mit Ihrer Unterschrift für die Petition. Zudem konnten wir an diesem Tag rund 50 neue Mitglieder gewinnen! In nur vier Wochen haben sich über 250 Mitglieder zusammengefunden! Vielen Dank für das Engagement! 

22. August 2018

Bürgerinitiative Westumgehung erfolgreich gegründet
Das Gründungsteam zeigt sich begeistert über das riesige Interesse der Anwohnerinnen und Anwohner! Das MGH war trotz der Hitze ordentlich gefüllt, sodass sich sogar Schlangen bildeten. An einem Abend gewannen wir knapp 100 Mitglieder! Wir freuen uns auf die bevorstehende Arbeit und sagen: Weiter so!